Netzwerk

Partner*innen

Infozentrum für Globales Lernen

Das Infozentrum Globales Lernen – Bramfelder Laterne ist eine Einrichtung des Kirchenkreises Hamburg-Ost im Arbeitsschwerpunkt Globales Lernen des Fachbereichs Diakonie & Bildung. Das Infozentrum ist offizielles und mehrfach ausgezeichnetes Projekt der Dekade, Mitglied der Hamburger Bildungsagenda (HHBA) und als außerschulischer Lernort zertifiziert. Es hält Materialien verschiedenster Art für den schulischen und kirchlichen Unterricht, für Jugendarbeit und Projekte bereit, von Vorschulbereich bis zur Erwachsenenbildung, und orientiert sich vorwiegend an den Rahmenplänen der Hamburger Schulbehörde zum Aufgabenfeld Globales Lernen.

Globales Lernen in Hamburg

Wir arbeiten mit den Hamburger Fachpromotorinnen für Globales Lernen Liz Kistner und Sarah Nüdling zusammen.
Die Fachpromotorinnen bieten Beratung für Schulen und Lehrer*innen, NGOs, Initiativen und Referent*innen zu den Inhalten, den Methoden, der Umsetzung und Finanzierung im Bereich Globales Lernen in Hamburg an. Darüber hinaus sind sie maßgeblich daran beteiligt neue Lernorte und Formate zu entwickeln und bieten selbst Seminare und Trainings an.

Globales Lernen Harburg

Wir fordern uns und andere heraus, über eine Welt nachzudenken, in der wir alle gut leben können. Wir möchten gemeinsam Räume schaffen oder begleiten, in denen dies erprobt werden kann. Globales Lernen wird hier stadtteilbezogen gestaltet – im und mit dem Raum Harburg & Süderelbe. Es entstehen „Wandel-Räume“ (spontane oder langfristige), in denen Teilhabe an gesellschaftlicher Veränderung möglich und direkt erfahrbar wird und sich die Teilnehmenden nicht als Zuschauer*innen im globalen Geschehen wahrnehmen, sondern als wichtige Mitgestalter*innen einer künftigen Gesellschaft.

Lernort KulturKapelle

Die ehemalige Friedhofskapelle, die frei von jeglicher Religionszugehörigkeit besteht, öffnet von März bis Oktober ihre Türen – als Lernort KulturKapelle. Ein gemeinsam gestalteter Ort für entwicklungspolitische Bildung in Wilhelmsburg! 
Workshops, Kino, Fortbildungen, Aktionen im Park und im Stadtteil, Austausch, gemeinsames Lernen – all das findet hier Platz. Angebote für schulische und freie Gruppen, Kinder und Familien – von Puppenspiel, über Workshops, bis zu Stadtrundgängen – werden ergänzt um  Veranstaltungen für Fachkräfte und Erwachsene. Organisiert wird der Lernort von einem Trägerkreis verschiedener Organisationen, gemeinsam ist ihnen der Fokus auf Globalem Lernen. 

STUBE Nord – Studienbegleitprogramm für ausländische Studierende

STUBE steht für Studienbegleitprogramm.

STUBE Nord ist ein Bildungsprogramm von „Brot für die Welt“. Es bietet Studierenden aus Afrika, Asien und Lateinamerika Raum zum erfahrungs- und entwicklungsbezogenen Informationsaustausch. STUBE ergänzt das individuelle Fachstudium durch qualitativ hochwertige Veranstaltungen, die eine entwicklungspolitische Sensibilisierung und Qualifizierung der Studierenden ermöglichen. Die STUBE-Arbeit zeichnet sich durch eine interkulturelle, interdisziplinäre und interreligiöse Ausrichtung aus.

hamburg.global – Netzwerk für weltweite Gerechtigkeit

Ein digitaler Treffpunkt, der allen Beteiligten von hamburg.global – Netzwerk für weltweite Gerechtigkeit den Austausch und gemeinsames Handeln unterstützen soll und Interessierten einen Überblick und Kontaktmöglichkeiten zu entwicklungspolitischen Akteur*innen, Aktionen und Projekten ermöglichen soll. Die Netzwerkstelle von hamburg.global führt die laufenden Fäden in diesem Prozess zusammen und vermittelt eure/Ihre Fragen und Anregungen gerne weiter an die richtige Stelle.